Amtseinsetzung Pfr. Bernhard in der Kirche Fläsch

Nachdem Pfr. Dr. Jan-Andrea Bernhard schon gelegentlich in der Fläscher Kirche stellvertretend den Gottesdienst gefeiert hat, konnte die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Fläsch am Sonntag, 21. August 2022, die Amtseinsetzung von Pfr. Bernhard feiern.

Nach der Begrüssung der Gottesdienstgemeinde durch die Präsidentin der Kirchenregion Herrschaft-Fünf Dörfer, Pfrn. Evelyn Cremer, stellte die Kirchgemeindepräsidentin Elsbeth Gabathuler den neu gewählten Pfr. Jan-Andrea Bernhard vor und gab einen kurzen Einblick in die Arbeit der Pfarrwahlkommission.

In humorvoller Weise ging Pfrn. Cremer auf den Begriff «Installation» ein, indem sie die beiden Insta-Wörter «Installation» und «Instagram» einander gegenüber stellte. Die alte Bezeichnung «Installation» meint im Sprachgebrauch der Landeskirche einen kirchlichen Anlass mit eher kleiner Beteiligung – auch wenn kein Platz in der Kirche leer blieb – , an dem eine Art Öffentlichkeit der gewählten Pfarrperson hergestellt wird. Der moderne Begriff «Instagram» bedeutet in gewisser Hinsicht dasselbe, aber mit millionenfacher Beteiligung von Followern. Es war nicht zu überhören, dass Pfrn. Cremer trotz der relativ kleinen Zahl dem ersteren Begriff den Vorzug gibt, denn dort ist noch eine reale Begegnung möglich, man kann sich in die Augen schauen und sich die Hand reichen.

Folgerichtig wurde die Segnung von Pfr. Bernhard mit einem Händedruck bekräftigt.

Für ihre Ansprache an die Gemeinde wählte Pfrn. Cremer den Text aus dem 1. Kolosserbrief 4, Vers 1 aus, der Pfr. Bernhard bei seiner Ordination mitgegeben wurde: «So soll man uns als Diener des Christus und als Verwalter der Geheimnisse Gottes betrachten.»

Als Geheimnisse Gottes nannte Pfrn. Cremer die folgenden drei: Gott wird Mensch – wir können Gott verstehen; Gott stirbt – im Sterben ist uns der Schlüssel zum Leben gegeben; Gott bleibt im Leben – zu diesem Geheimnis schenkt Pfrn. Cremer Pfr. Bernhard ein Spiel, das den Grenzbereich zwischen den beiden Welten zum Thema macht.

Auf diese Gedanken der Kirchenregions-Präsidentin antwortete Pfr. Jan-Andrea Bernhard mit seiner Kurzpredigt über das kurze Wort «Amen». Er führte aus, was das gesprochene Wort «Amen» heissen kann: Ja sagen zum Leben, auch in schlechten Zeiten; Ja sagen, dass man in Gottes Händen liegt; Ja sagen zu unserer Hilflosigkeit; beten zu Gott, der uns Hilfe, Herr und Heiland ist.

Durch die Predigt führten musikalisch Erhard Hirt an der Orgel und Urs Aeberhard am Violoncello. Zum grossen Erstaunen aller Anwesenden entpuppte sich auch Pfr. Jan-Andrea Bernhard als Musiker, indem er zur Querflöte griff und bei einem Stück mitspielte. Das einfühlsame und virtuose Spiel der Musiker wurde am Schluss des Gottesdienstes mit einem warmen Applaus verdankt. Die Mitwirkung der beiden erwähnten Musiker wurde von Pfr. Bernhard für seine Amtseinsetzung gewünscht, da er mit ihnen in jugendlichen Zeiten im gleichen Instrumentalensemble musiziert hatte.

Gemeinderat Daniel Brunnschweiler überbrachte die Grüsse des Gemeindevorstandes. Er freut sich, dass Fläsch eine neue Pfarrperson gefunden hat und wünscht sich eine erspriessliche Zusammenarbeit der beiden Vorstände.

In seinem Grusswort machte Kirchenrat Eugen Caduff die Gottesdienstgemeinde darauf aufmerksam, dass Pfr. Bernhard Pfarrpersonen mit grossen Namen wie Ulrich Bolt (1524), Luzius Bansi (1771 – 1786) und Luzius Pol (1792 – 1799) zu seinen Vorgängern zählen darf.
In diesem Zusammenhang erwähnte Eugen Caduff, dass Fläsch und St. Antönien als erste Kirchgemeinden im Kanton Graubünden reformiert wurden und dass Fläsch im Jahre 2024 das 500-Jahr-Jubiläum als reformierte Kirchgemeinde feiern kann.

Auch die Kirchgemeindepräsidentin Elsbeth Gabathuler wartete am Schluss noch mit einem Geschenk auf, indem sie sich auf eine Aussage von Pfr. Bernhard berief: «Ursprüngli han i welle Pur werda, denn bin i Pastur worde». Für diesen Weg als Hirte in der Fläscher Kirchgemeinde überreichte Elsbeth Gabathuler Pfr. Bernhard einen geschmückten Wanderstab und einen Rucksack mit Beigaben für die Wanderung und eine Laterne, denn «in Fläsch wird es um 23 Uhr dunkel in den Strassen».

Elsbeth Gabathuler drückte die Freude darüber aus, mit Pfr. Bernhard gemeinsam in der Kirchgemeinde unterwegs sein zu dürfen. Seine neuliche Bemerkung «I has bis jetz eifach gno, wies gsi isch» werde den Fläschern gelegen kommen und habe sie davon überzeugt, dass sie es gut miteinander haben werden.


Kirchgemeindeversammlung

Information: das Protokoll ist in Arbeit und folgt in Kürze (Stand 07.06.2022)
19.00 Uhr, 1. Juni 2022, Kirche Fläsch
Bezug Jahresrechnung 2021 ab 20. Mai 2022 beim Sekretariat

Die Versammlungen der Kirchgemeinde finden  im 1. und im 2. Semester des Jahres statt und ist eine Gelegenheit zur aktiven Mitsprache und Mitgestaltung. Eingeladen sind alle Einwohnerinnen und Einwohner die Mitglied der Kirchgemeinde sind.


Auszug aus dem Gemeindebrief März 2022

Nach 6-jähriger Tätigkeit in unsere Gemeinde zieht Ende März Pfarrerin Beate Kopp-Engel wieder in Ihre Heimat nach Deutschland. Für ihr Wirken in unserer Gemeinde bedanken wir uns herzlich und wünschen Ihr auf dem weiteren Lebensweg alles Gute, Wohlergehen und Gottes reichen Segen.

Am 1. August 2022 tritt Pfarrer Jan-Andrea Bernhard seine Stelle bei uns als Dorfpfarrer an und freut sich dann in verschiedener Weise mit Ihnen in Kontakt zu treten und Sie kennen zu lernen.

Unser Pfarramt ist vom 1. April 2022 bis 31. Juli 2022 unbesetzt. Die geplanten Gottesdienste, wie die Andachten in den Alterszentren Senesca und Neugut übernehmen in dieser Zeit folgende Stellvertreter:

  • Hans Senn, Chur
  • Cornelius Daus, Mels
  • Jan-Andrea Bernhard, Strada
  • Wilma Finze, Igis
  • Sozialdiakon Hanspeter Joos, Malans

Ansprechpartner für Sie als Gemeindemitglied während dieser Zeit ist der Kirchgemeindevorstand. Sie dürfen sich gerne und ungeniert jederzeit mit Ihren Fragen und Anliegen an uns wenden.


Kurzer Rückblick auf die Kirchgemeindeversammlung vom Mittwoch, 17. November 2021

Nach der Begrüssung durch die Präsidentin Elsbeth Gabathuler diente ein Lied aus dem Gesangbuch zur Einstimmung auf die Kirchgemeindeversammlung. Der dreistimmige Gemeindegesang mag Sinnbild sein für eine Versammlung, in der eine tragende Harmonie entstehen darf, wenn mehrere Stimmen zusammenkommen und die Stimmen aufeinander hören.

Der von der Pfarrwahlkommission zur Wahl vorgeschlagene Pfr. Jan-Andrea Bernhard wurde mit allen Stimmen der anwesenden Stimmberechtigten einmütig gewählt und anschliessend mit warmem Applaus in der Kirchgemeinde Fläsch willkommen geheissen.

Im zweiten Wahlgeschäft stellte sich Leonhard Kunz, früherer Kirchenvorstand, ehemaliger Gemeindepräsident und Grossrat, erneut als Vorstandsmitglied zur Wahl. Er wurde mit dankbarem Applaus gewählt. Damit wurden die beiden Vorstandsmitglieder Elsbeth Gabathuler (Präsidentin) und Heinz Aeberhard (Aktuar), die zwischenzeitlich durch den Kirchenrat zu Kuratorin und Kurator ernannt wurden, schlagartig wieder zu gewöhnlichen Vorstandsmitgliedern.

In den weiteren Traktanden wurden die Kosten für die Renovation des Pfarrhauses und der Pfarrwohnung genehmigt, das Budget 2022 und der Steuerfuss 2022 bewilligt und die neue Kirchgemeindeordnung verabschiedet.

Die Schlussrunde widmete die Präsidentin Elsbeth Gabathuler dem Dank an die verschiedenen Akteure des zu Ende gehenden Kirchenjahres. Die Präsidentin dankte den Mitgliedern der Pfarrwahlkommission, Simone von Burg, Nathalie Stocker und Dario Kunz, für ihre wertvolle Mithilfe bei der Pfarrersuche, dem Vorstandmitglied Heinz Aeberhard und dem Sekretär Cornel Greissinger für die gute und einvernehmliche Zusammenarbeit mit je einem passenden Präsent.


Advents- und Weihnachtszeit im 2021
Lichtpunkte

Macht den Weg bereit… unter diesem Thema hat uns Pfarrerin Wilma Finze-Michaelsen am 15. Dezember in der Kirche Fläsch mit auf den ganz persönlichen Adventsweg mitgenommen… 

Zu drei Lichtpunkten in der Adventszeit waren Fläscherinnen und Fläscher eingeladen. Wir hatten die Möglichkeit mit dem Team der Kleinkinderfeier am 1. Dezember auf dem Weg zur Kirche die Geschichte vom Hirten Simon zu hören.

Am 10. Dezember erklangen unter der Leitung von Heinz Aeberhard beim Haus am Brunnen bei froher Stimmung Advents- und Weihnachtslieder. Trotz Schneegestöber und frischen Temperaturen liess sich die beachtliche Schar Besucher es sich nicht nehmen, den Abend mit Apfelpunsch, Waffeln und feinen Guetzli ausklingen zu lassen.

Heilig Abend 2021

   


Erntedankgottesdienst 31. Oktober 2021

                    


Alpgottesdienst Fläscherberg 15. August 2021
Taufe Nando und Nilas

Bei wunderbarem Sonnenschein trudelten die Mitglieder der Kirchgemeinde Fläsch am 15.08.2021  vor der Hirtenhütte auf dem Fläscherberg ein, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern.

Der abwechslungsreiche, von den Tauffamilien, der Handorgelgruppe Heidiland und unserer Pfarrerin gestaltete Gottesdienst in dieser traumhaften Kulisse war ein Erlebnis mit anschliessenden Apéro.


Suppentag 14. März 2021

…Sonntag, 14. März 2021, war es dann so weit.
Oliver Kitt, Religionspädagoge der katholischen Kirchgemeinde Landquart,
leitete den Oekumenischen Gottesdienst mit Einbezug der sieben KonfirmandInnen.
Die Predigt stand unter dem Thema „Das Leben wagen“.
Die KonfirmandInnen stellten das Projekt „Eine grüne Zukunft für Bulyakamu, Uganda“ vor,
das sie mit den Einnahmen aus dem Suppenverkauf unterstützten.

   

 

 


Ostern 2021

Zu Ostern überlegte sich das Fläscher Kleinkindfeier-Team
eine besondere  Aktion in der Kirche für die Kinder.
Auf dem Foto ist eine kleine Auswahl der tollen Kreationen.