Ein Blick zurück auf den Suppentag

Wegen Corona konnte der diesjährige Suppentag der Kirchgemeinde nicht in der üblichen Form als geselliger Familienanlass in der Turnhalle durchgeführt werden. Auf der Suche nach einer Alternative kam die Idee auf, den Suppentag als Oekumenischen Gottesdienst in der Kirche mit einem anschliessenden Take Away-Suppenverkauf zu gestalten. Als dann die KonfirmandInnen sich spontan bereit erklärten, den Take Away-Verkauf zu übernehmen, konnten die Vorbereitungen beginnen.
Drei Wochen später, am Sonntag, 14. März 2021, war es dann so weit. Oliver Kitt, Religionspädagoge der katholischen Kirchgemeinde Landquart, leitete den Oekumenischen Gottesdienst mit Einbezug der sieben KonfirmandInnen. Die Predigt stand unter dem Thema „Das Leben wagen“, zu dem die einen KonfirmandInnen ihre eigenen Gedanken formulierten. Die andern stellten das Projekt „Eine grüne Zukunft für Bulyakamu, Uganda“ vor, das sie mit den Einnahmen aus dem Suppenverkauf unterstützen wollten. Gesamthaft kamen Fr. 928.– zusammen, die die Kirchgemeinde an das erwähnte Projekt in Uganda überweisen konnte.

Der Kirchenvorstand dankt allen ganz herzlich, die zu diesem guten Erfolg beigetragen haben: Oliver Kitt für die einfühlsame Gestaltung des Oekumenischen Gottesdienstes, den Konfirmandinnen und Konfirmanden für ihren Einsatz im Gottesdienst, am Verkaufstisch und für die selbst gebackenen Wähen, Cakes und Brote, den Landfrauen für die reichhaltige Gerstensuppe, die sie zubereitet und gespendet haben.

Für den Kirchenvorstand: Heinz Aeberhard


Suppentag in Fläsch: Die KonfirmandInnen sind bereit für den Take Away-Verkauf von Suppe, Wähen, Kaffee und Kuchen

Ostern

Zu Ostern überlegte sich das Fläscher Kleinkindfeier-Team eine besondere, Corona konforme Aktion in der Kirche für die Kinder:

Gut 1 Woche stand hier ein Osterkorb parat. Unter dem Leitgedanken: „Geben und Nehmen zu Ostern einmal anders“, waren unsere (Klein-)kinder eingeladen, Steine kunterbunt zu gestalten und im Lauf der Osterwoche in den Osterkorb zu legen. Im Gegenzug durften sie ein anderes kreatives Kunstwerk aus dem Korb mit nach Hause nehmen.

Auf dem Foto ist eine kleine Auswahl der tollen Kreationen, die dabei entstanden sind abgebildet. Ein dickes Lob an alle unsere jungen Künstlerinnen und Künstler!

Team Kleinkindfeier: Sarah Feurer, Armanda Nüssli, Nadine Schlieder und Pfarrerin Beate Kopp-Engel


Geben und Nehmen zu Ostern einmal anders: Fläscher Kinder gestalten Steine und tauschen ihre kreativen Kunstwerke miteinander.
Eine Alternative zur Kleinkinderfeier vom 17. März 2021, die wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte.

Jahresbericht 2020 der Kirchgemeinde Fläsch

Jahresbericht 2020

Weitere Beiträge finden Sie unter Archiv. Bitte hier klicken!